Mikrochips aus Itzehoe. Durch sie wächst der Standort: Otto Graf (Vishay Itzehoe), Landrat Claudius Teske, Lukas Holzinger (Architekt RSE+), Bürgermeister Ralf Hoppe, Leif Henningsen (Geschäftsführer: Vishay Siliconix Itzehoe GmbH), Jeff Webster (Chief Operating Officer: Vishay Intertechnology), Timo Porta (Geschäftsführer: CRC).

Vishay feiert Richtfest der neuen Chipfabrik in Itzehoe

Empfehlung der dba

Visualisierung der Gebäude am Strandkai in Hamburg. Zwei Wohntürme und zwei nur halb so große Gebäude stehen abwechselnd direkt an der Elb und prägen das Stadtbild vom Wasser aus.

BE.Strandkai

BE.Strandkai: FiftyNine | The Crown | The Bow ...
SANI GmbH

SANI GmbH

Modulares Bauen und sanitäre Infrastruktur aus einer Hand ...
Junge Frau sitzt vor vielen Bildschirmen

Schnoor Industrieelektronik GmbH & Co. KG

Schnoor Industrieelektronik liefert Funk- und Kommunikationslösungen aus einer ...
PROTECTIS GmbH

PROTECTIS GmbH

PROTECTIS GmbH – Schutz und Sicherheit für Industrie- ...

Verwandte News

Zeppelin Rental wurde für Deutschen Nachhaltigkeitpreis nominiert. Nachhaltigkeitssiegel kleben auf einem Container.

Zeppelin Rental für Deutschen Nachhaltig...

Zeppelin Rental ist in den Kategorien "Bauindustrie" und ...
Visualisierung des kreisrunden Infener Hubs in Neumünster.

INFENER Hub | 50-MW-Projekt für grünen W...

In Neumünster entsteht mit dem INFENER Hub ein ...
Thorsten Augusti, Geschäftsführer fms GmbH.

Fachkräfte für Infrastrukturprojekte ben...

Die auf Bau- und Immobilienwirtschaft spezialisierte Personalberatung fms ...
Auf dem Bild zum Beitrag Gebietsentwicklung im Landkreis Stormarn ist das Schloss Reinbek zu sehen

Gebietsentwicklung des Kreises Stormarn

Entwicklung des Kreises Stormarn | Im Rahmen des ...

Die Vishay Siliconix Itzehoe GmbH hat einen bedeutenden Meilenstein erreicht: Das Richtfest ihrer neuen Chipfabrik für Halbleiter in Itzehoe wurde gefeiert. Diese hochmoderne Produktionsstätte wird auf einem 300mm-Wafer basieren und ist ein wichtiger Teil der umfassenden Standorterweiterung. Der feierliche Anlass markiert den Fortschritt des Projekts zur Fertigstellung und Inbetriebnahme. Aus diesem grund waren Vertreter aus der Politik sowie der Belegschaft anwesend, um gemeinsam zu feiern

Bedeutende Gäste und Ansprachen

Leif Henningsen, Geschäftsführer der Vishay Siliconix Itzehoe GmbH, und Jeff Webster, Chief Operating Officer von Vishay Intertechnology, dankten allen am Bau Beteiligten und Mitarbeitenden für die erfolgreiche und planmäßige Fertigstellung des Rohbaus. Julia Carstens (Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium Schleswig-Holsteins) und Claudius Teske (Landrat)  hoben die wirtschaftliche Bedeutung der neuen Chipfabrik in Itzehoe hervor. Die Fabrik wird 150 neue Arbeitsplätze schaffen und die regionale Wirtschaft erheblich stärken.

Präzision und modernste Technologie machen die Chipfabrik in Itzehoe aus

Der Bau der neuen Chipfabrik für Halbleiter in Itzehoe stellt hohe Anforderungen an Präzision und Qualität. Otto Graf, Projektleiter der neuen Produktionsstätte, erklärte die besonderen Herausforderungen und betonte, dass der Neubau so ausgeführt werden müsse, dass die fehlerfreie Abbildung der superfeinen Mikrochip-Strukturen zuverlässig gelinge. Aus diesem Grund wurde der Rohbau mit besonders massiven Stahlbetonteilen errichtet, um Resonanzschwingungen zu vermeiden.

Das Herzstück der neuen Chipfabrik in Itzehoe ist ein 4.000 m² großer Reinraum, der konstant bei 22 Grad Celsius und 43% Luftfeuchtigkeit betrieben wird. Diese Umgebung ist entscheidend für die Herstellung hochwertiger Halbleiter. Die volldigitale Fabrik wird mit Künstlicher Intelligenz und modernster Automatisierungstechnologie ausgestattet sein, um die hohe Qualität der Produkte sicherzustellen. Jeff Webster hob hervor, dass sie eine der fortschrittlichsten und leistungsfähigsten Fabriken weltweit in ihrem Technologiesegment bauen werden.

Fortschritte seit der Grundsteinlegung

Seit dem ersten Spatenstich im März 2023 hat das Bauprojekt erhebliche Fortschritte gemacht. Die Pfahlgründung wurde im August 2023 abgeschlossen, und in der ersten Jahreshälfte 2024 wurden die 26 Meter hohen Säulen und die rund 500 Waffel-Tischelemente installiert. Diese Bauweise verhindert Schwingungen und erfüllt die hohen Produktionsanforderungen. Kürzlich wurden 14 massive Dachbinder montiert, die das Tragwerk des Dachs bilden. Zwei weitere Gebäude für die Technik und Energieversorgung sind ebenfalls bereits regendicht.

Interessante Daten über die Chipfabrik in Itzehoe:

  • Reinraumgröße: 4.000 m²
  • Dachbinder: 14 Stück, jeweils 55 Meter lang, insgesamt ca. 850 Tonnen
  • Neue Arbeitsplätze: 150
  • Erster Spatenstich: März 2023
  • Pfahlgründung: August 2023 abgeschlossen
  • Produktionsstart: 2027

Nächste Schritte zur Fertigstellung

Die nächsten Monate stehen im Zeichen der Fertigstellung der Dachkonstruktion und Fassade. Es folgen Maler- und Beschichtungsarbeiten sowie die Installation von Sprinkleranlagen. Gleichzeitig wird der Stahlbau für die Versorgungsleitungen fortgesetzt und die Grundinstallationen für die TGA in Angriff genommen. Die Fertigstellung der technischen Ausführung für die Medienver- und Entsorgung sowie des Reinraums ist bis zum dritten Quartal 2025 geplant. Die Inbetriebnahme der Fabrik ist für das zweite Quartal 2026 vorgesehen, mit Produktionsstart im Frühjahr 2027.

Zukunftsperspektiven und Effizienzsteigerung

Die neue Chipfabrik für Halbleiter in Itzehoe wird auf einem sechs Hektar großen Grundstück neben der bestehenden Fabrik errichtet und die Produktionskapazitäten von Vishay in Itzehoe erheblich erweitern. Seit über zwanzig jahren produziert Vishay in Itzehoe Mikrochips auf 200mm-Wafern. Dabei hat das Unternehmen umfangreiche Expertise entwickelt. Mit der neuen Fabrik, die auf 300mm-Wafern basiert, wird Vishay die Produktivität und Effizienz signifikant steigern können. Leif Henningsen sagte, dass sie künftig in zwei Fabriken in Itzehoe produzieren und sogar noch Platz für weitere Expansionen haben werden. Jeff Webster ergänzte, dass Vishay mit dieser Erweiterung einen bedeutenden Schritt in Richtung Zukunft setze und seine Position als führender Anbieter von Hochtechnologie-Lösungen weltweit stärke.

Diese Erweiterung markiert einen wichtigen Schritt in der globalen Wachstumsstrategie von Vishay Intertechnology und unterstreicht die Bedeutung der Chipfabrik für Halbleiter in Itzehoe als zentralen Standort für die Halbleiterproduktion.