BE.Strandkai

BE.Strandkai: FiftyNine | The Crown | The Bow
In erster Reihe, mit unverbaubarem Blick auf die Elbe und Elbphilharmonie, entwickelt der Projektentwickler DC Developments im Joint Venture mit AUG.PRIEN auf der Strandkai-Halbinsel in der Hamburger HafenCity ein Quartier mit luxuriösen Eigentums-, Miet- und Genossenschaftswohnungen sowie Gastronomie und Kultur. Das BE.STRANDKAI Quartier erstreckt sich über vier Baufelder auf einer Grundstücksfläche von insgesamt rund 14.000 m².
Die Strandkai-Halbinsel befindet sich in einer der besten Lagen Hamburgs mit direkter Nähe zum Wasser, zur historischen Speicherstadt sowie dem derzeit entstehenden Westfield Hamburg-Überseequartier. Durch eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, zahlreiche Sharing-Dienste in der Umgebung und rund 400 Stellplätze ist auch der Rest der Stadt und Metropolregion gut erreichbar.

BE.Strandkai – FiftyNine
Der auf dem Areal östlicher gelegene Luxuswohnturm „FiftyNine“, entworfen von Hadi Teherani, ist 59 m hoch und verfügt über 76 Eigentumswohnungen mit einer Größe von 54 bis 430 m² auf 16 Etagen. Das umfassende Raumangebot exklusiver Luxuswohnungen spricht eine breite Zielgruppe an. Umgesetzt wird FiftyNine von bds Architekten.

BE.Strandkai – The Crown
Weiter westlich auf der Halbinsel befinden sich in dem 58 Meter hohen Luxuswohnturm „The Crown“, nach dem Entwurf von ingenhoven architects, 75 Eigentumswohnungen. Diese sind auf auf ebenfalls 16 Etagenverteilt und reichen vom Studio-Apartment mit 53 m² bis zum Penthouse mit 426 m². Auch bei diesem Projekt sind bds Architekten für die Ausführung verantwortlich.
Das Designkonzept von The Crown nimmt Bezug auf die reizvolle Aussicht durch die Verbindung von Innen- und Außenflächen. Das lange, feingliederige Tragwerk faltet sich wie eine „Krone“ über das Gebäude bis zum Dachabschluss und verwandelt den Turm in ein Wahrzeichen der HafenCity-Skyline. Das renommierte Designerduo Armin Panahi und Randi Schumacher hat drei Interiorlinien geschaffen, die mal puristisch-raffiniert, mal markant-mondän oder dezent-elegant ein Wohlfühlambiente schaffen.

BE.Strandkai – The Bow
147 Mietwohnungen entstehen im vorderen Teil der Halbinsel im Gebäude „The Bow“ und 172 Genossenschaftswohnungen im Zentrum des Areals, zwischen den Wohntürmen. Eigentümer sind die HANSA Baugenossenschaft, die Gemeinnützigen Genossenschaft Bergedorf Bille eG und der Bauverein der Elbgemeinden. Entworfen wurde The Bow von der léonwohlhage Architekten GmbH. Seine geschwungene Fassade sowie die herausragende Lage am östlichen Ende des Strandkaiquartiers machen es zu einem Eyecatcher der neuen Waterfront.
Neben Wohnraum verfügt The Bow über insgesamt 4.000 m² Gewerbeflächen auf zwei Ebenen, die individuell nach Bedarf aufgeteilt werden können und einen idealen Standort für Unternehmen aus der Gastronomie-, Kultur-, Tourismus-, Sport- oder Unterhaltungsbranche bieten.

BE.Strandkai – Strandhöft
Die vorderen 93 m der Strandkai-Spitze „Strandhöft“ bleiben unverbauter öffentlicher Stadtraum mit einem Amphitheater.

Grundstücksfläche:
14.000 m²

Eigentumswohnungen:
76 (FiftyNine)
75 (The Crown)

Mietwohnungen:
147 (The Bow)

Genossenschaftswohnungen:
172

Gewerbeflächen:
4.000 m² (The Bow)

Bauherr:
DC Developments GmbH & Co. KG
AUG. PRIEN Immobilien Gesellschaft für Projektentwicklung mbH
Architekt:
Hadi Teherani Architects,
bds Architekten,
ingenhoven architects,
léonwohlhage Architekten GmbH

Projektgalerie

Verwandte Projekte

Visualisierung von THE LYTE im Westfield Hamburg-Überseequartier. Das polygone gebäude ist links im Bild, rechts im Hintergrund der Ausblick auf den Hafen und die Elbphilharmonie bei Sonnenuntergang.

THE LYTE

Das Wohngebäude THE LYTE des Projektentwicklers DC Developments GmbH entsteht in Zusammenarbeit mit Unibail-Rodamco ÜSQ Development GmbH im Westfield Hamburg-Überseequartier.
Visualisierung von Eleven Decks in der HafenCity Hamburg. Das rot-orangene Gebäude läuft wie ein Schiff spitz zu.

Eleven Decks

Im Westfield Hamburg-Überseequartier in der HafenCity entsteht das Wohnprojekt Eleven Decks des Projektentwicklers DC Developments GmbH gemeinsam mit dem Projektentwickler
Visualisierung des EBQ 101 im Quartier Elbbrücken in der Hafencity Hamburg. Die Fassade des Büro- und Geschäftsgebäudes ist aus Rotklinker und Glas. Die rechte gebäudeseite ist nur etwa halb so groß wie der Tower auf der linken Seite.

EBQ 101

Im Quartier Elbbrücken, dem östlich abschließenden Teil der Hamburger HafenCity, realisiert der Projektentwickler DC Developments ein modernes Büro- und Geschäftshaus