© delaossaarchitekten gmbh

433 geförderte Wohnungen der BayernHeim entstehen in der Stinnesstraße 16 Ingolstadt

  • Dauerhaft bezahlbarer Wohnraum an der Stinnesstraße 16 Ingolstadt für Singles, Paare und Familien.
  • Nachhaltige Bauweise mit Spielplätzen und Freiflächen.
  • Fertigstellung der Gebäude bis Ende 2025 vorgesehen.

Die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim schafft weiter bezahlbaren Wohnraum für Bayern. Für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen realisiert die BayernHeim Wohnraum an der Stinnesstraße 16 in Ingolstadt. Dort hat Bayerns Bauminister Christian Bernreiter heute die Baustelle für 433 geförderte Wohnungen besucht: „Die BayernHeim leistet mit diesem Projekt einen erheblichen Beitrag für mehr und dauerhaft bezahlbaren Wohnraum in Ingolstadt. Rund 1.300 Menschen werden in den elf Häusern eine Heimat finden!“ Ralph Büchele, Geschäftsführer BayernHeim: „Mit dem Projekt zeigt die BayernHeim, wie Wohnen bezahlbar, wirtschaftlich und ökologisch realisiert werden kann.“

An der Stinnesstraße 16 in Ingolstadt entwickelt die BayernHeim ein gemischt genutztes, lebendiges urbanes Quartier. Zwischen den Gebäuden und im südlich angrenzenden Park entstehen Freiflächen und Spielplätze, außerdem entstehen auf dem Grundstück der BayernHeim eine Kindertagesstätte, Flächen für ein Quartiersmanagement, Gemeinschaftsflächen und Geschäfte. Das Wohnungsangebot reicht von 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen. Alle Wohnungen der BayernHeim werden barrierefrei nach DIN 18040-2 gestaltet und verfügen jeweils über eine private Loggia, Terrasse bzw. Dachterrasse oder einen Balkon. Das Wohngebiet ist sehr gut angebunden: In unmittelbarer Umgebung liegen drei Bushaltestellen. Ein Fußgängersteg führt direkt zum Westpark in das ehemalige Landesgartenschaugelände. Für die Wohnungen der BayernHeim wird eine zweigeschossige Tiefgarage errichtet sowie zusätzlich zahlreiche Fahrradabstellräume in den Erdgeschossbereichen der Häuser geben. Minister Bernreiter: „In dieser hochwertigen, innerstädtischen Lage entsteht sehr gut angebundener, bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen. So viele neue, geförderte Wohnungen sind ein großer Erfolg!“

Die Gebäude mit acht bis 16 Stockwerken werden im energiesparenden KfW-55 Standard errichtet, die Dächer und Fassaden begrünt. Zudem sind zwei öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge im Bereich der Außenanlagen vorgesehen. Die Fertigstellung der Gebäude an der Stinnesstraße 16 in Ingolstadt ist bis Ende 2025, die der Außenanlagen für 2026 geplant. Der Entwurf stammt vom Büro delaossaarchitekten gmbh aus München.

Die BayernHeim GmbH, eine von drei staatlichen Wohnungsbaugesellschaften, schafft bayernweit preisgünstigen Mietwohnraum. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gebieten mit erhöhtem Wohnungsbedarf. Die 2018 gegründete BayernHeim hat insgesamt über 6.100 Wohnungen auf den Weg gebracht. 267 Wohnungen werden vermietet, 1.349 befinden sich aktuell im Bau, der Rest in Planung und Entwicklung.

Weitere interessante Artikel:

Über 550 neue bezahlbare Wohneinheiten für München

BayernHeim schafft durch Projekteinstieg bezahlbaren Wohnraum in Günzburg