Stadtquartier Deiker Höfe Düsseldorf

Moderner Städtebau schafft Zugehörigkeit, ermöglicht Teilhabe, stiftet Identität. So auch im Düsseldorfer Norden, wo das aktuell schönste und prominenteste Bauprojekt der Stadt zu bewundern ist. Mit 353 Wohnungen, Hotel, Einzelhandel und Büros sind die Deiker Höfe nicht nur ein wichtiger Stadtbaustein für Düsseldorf, sie stehen auch sinnbildlich für einen Standort im Wandel. Eingebunden zwischen einer der wichtigsten Verkehrsachsen und einer Siedlung aus den 50er-Jahren, entsteht das neue modernes Stadtviertel Deiker Höfe – mit fußläufig erreichbarer Nahversorgung, Gastronomie, Kita, Praxen und kleingewerblichen Flächen. Ein Ort mit hoher Verweilqualität, ein Platz, an dem es sich ausgezeichnet leben lässt.

Architektur & Fassade
Lebendig, urban, grün – das waren Leitgedanken für das neue Quartier. Nach Westen bilden die Baukörper der Deiker Höfe eine wellenförmige, dynamisch wirkende Fassade aus und leiten so die Energie der Straße ab, nach Osten verbinden sie sich mit einer Siedlung aus Einfamilienhäusern. Hochenergetische Bewegungsströme und der Wunsch nach Ruhe: Den Deiker Höfen gelingt diese Verbindung auf imposante Weise.
Die Werkstoffe der Fassade – Holz und Klinker – sorgen für eine warme Atmosphäre, während Betonelemente und Leichtmetallbekleidungen an exponierten Stellen optische Akzente setzen. Gleiches schafft die äußere, aufwendig gestaltete, vorgehängte Holzlisenenkonstruktion aus europäischer Lärche: Mit verglaster Doppelfassade wirkt sie zur Danziger Straße hin extrovertiert, gliedernd und gleichzeitig schützend, erst im Bereich der angrenzenden Wohngebäude wandelt sie sich zu einer ruhigen Fassade.

Place to live
Ein breit gefächerter Mix mit Wohnungsgrößen von 35 bis 200 m², freifinanziert, preisgedämpft oder gefördert, lässt keine Wünsche offen. Einzelhandel, Gastronomie, Kita, Arztpraxen und Fitness sorgen für echte Wohlfühlatmosphäre.
Im Süden entsteht ein weitläufiger lebendiger Platz, der sich zum Mittelpunkt des Quartiers und zur Anlaufstelle für die Bewohner entwickeln dürfte. Zum zweiten Quartiersplatz im Norden gelangt man entlang einer grünen Achse mit altem Baumbestand, Kinderspielflächen und zahlreichen Sitzgelegenheiten, vorbei an einer Außengastronomiefläche. Er wird geprägt durch eine pentagonförmige Grüninsel.

Place to work
Die Deiker Höfe bieten mitten in Düsseldorf 3.600 m² Platz für Handel und Gastronomie. Flexible, moderne und nachhaltige Raumkonzepte sind passend für verschiedenste Mietergruppen. In zwei Gebäuden mit jeweils 5 Geschossen und Geschossflächen von 740 bis 1.100 m² befinden sich Räumlichkeiten für die gewerbliche Nutzung und Dienstleistungen, perfekt für Ärzte, Friseure, Floristen, Schneider etc. Dank WiredScore Zertifizierung ist außerdem für die beste Konnektivität gesorgt.

Lage
Fußläufig zur Messe, ein Katzensprung in die City oder zum Flughafen und dennoch mitten im Grünen. Nicht nur für Bewohner, auch für Besucher und Übernachtungsgäste des Hotels bieten die Deiker Höfe alle Annehmlichkeiten, Dienstleistungen und Serviceangebote Düsseldorfs direkt vor der Haustür. Auch der Rhein und der Nordpark sind nur einen Katzensprung entfernt – eben ein Quartier der kurzen Wege.

Mobilitätskonzept
Sechs halb offene, hofartige Gebäude, die über öffentlich nutzbare Freiräume, Fahrrad- und Fußwege miteinander verbunden werden, bilden die Grundstruktur. Der gesamte motorisierte Individualverkehr wird unterirdisch abgewickelt. Dort befindet sich auch eine Garage mit ca. 620 Stellplätzen, darunter zahlreiche mit Ladestationen versehene Stellplätze, sowie öffentliche Besucherstellplätze. Etwa 1.000 Fahrradstellplätze runden das Angebot ab. Oberirdisch ist das Quartier komplett autofrei.

Eine Ausnahme stellt die „MobilitätStation Deiker Höfe“ dar. Sie bietet für Bewohner und Besucher:

  • eine Lastenrad-Verleihstation mit 6 Ladepunkten (4 x Cargo-Pedelec / 2 x Pedelec)
  • eine Lastenrad-Parkstation
  • eine Scooter-Sharing-Station
  • eine Reparaturstation
  • Car-Sharing (2 Stellplätze mit Ladesäule, 1 Stellplatz ohne Ladesäule)
  • zwei öffentlich zugängliche Ladepunkte (2 Pkw-Stellplätze mit Ladesäule).

Nachhaltigkeitskonzept
Durch das Mobilitätskonzept bleibt mehr Raum für die geplante Begrünung – mit über 100 Bäumen, zahleichen Solitärsträuchern, artenreichen Mischpflanzungen und großflächiger intensiver Dachbegrünung.

Mit den Deiker Höfen entsteht in Düsseldorf ein urbaner, zukunftsfähiger Lebensraum, in dem Menschen sich wohlfühlen können, ohne dass Klima und Umwelt unnötig beeinträchtigt werden. Nicht nur die angestrebte DGNB-Zertifizierung in Gold setzt ein deutliches Signal für mehr Nachhaltigkeit und mehr Umweltschutz:

  • CO2-Emissionsfaktor von 0 g/kWh
  • Nutzung von Ökostrom, Biomethan und LED-Technik
  • Verwertung des Rückbaus durch Recycling
  • Beauftragung baustellennaher Bauunternehmen und Fachfirmen
  • Pflanzung von 119 Zukunfts-Bäumen
  • Intensiv begrünte Dächer, Bepflanzungsschema mit „ganzjähriger Blüte“
  • Förderung von Biodiversität
  • 64 E-Ladepunkte vorgerüstet, 338 möglich
  • Verpflichtung zur Nachhaltigkeit in Mietverträgen

Bauzeit:
2022 – 2025

Gebäude:
6 hofartige Gebäude, gruppiert um 2 zentrale Plätze

Nutzung:
353 Wohnungen
15.000 m² für Büros und Gesundheit
3.600 m² für Handel und Gastronomie
1 Hotel mit 137 Zimmern
1 Kita für 55 Kinder
1 Service Point

Tiefgarage:
620 Stellplätze
64 E-Ladestationen

Bauherr:
Black Horse Properties GmbH
Architekt:
caspar.schmitzmorkramer gmbh

Projektgalerie