Deutschlandhaus in Hamburg

Der Entwurf für das Deutschlandhaus in Hamburg entstand aus einem innovativen Prozess, bei dem fünf renommierte Architekturbüros im Oktober 2017 ihre visionären Konzepte präsentierten. Der siegreiche Entwurf wurde nicht nur durch die Expertise der Architekten geformt, sondern auch durch eine enge Zusammenarbeit mit den städtischen Planungsgremien, dem Oberbaudirektor, dem Bezirksamt Hamburg-Mitte und dem Denkmalamt. Diese partnerschaftliche Herangehensweise sorgte dafür, dass das Ergebnis nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch die städtebaulichen Anforderungen und historischen Aspekte des Ortes respektiert. So fügt sich das Ergebnis harmonisch in die Umgebung ein und behält dennoch eine eigenständige Identität am historischen Standort.

Die architektonische Vision des Deutschlandhauses setzt nicht nur auf äußere Gestaltungselemente, sondern schafft auch einen inspirierenden Innenraum. Die äußere Fassade des Deutschlandhauses wird von stilbildprägendem Rotklinker geziert, der in vertikalen, freien Verbänden angeordnet ist. Die klare Fokussierung auf die essenziellen Materialien – Stein und Glas – verleiht dem Gebäude eine zeitlose Eleganz. Die nach oben zunehmenden Glasanteile schaffen eine ausgewogene Transparenz und lassen den Baukörper in einem modernen Licht erstrahlen.

Im Inneren des Deutschlandhauses erwartet Sie ein lichtdurchflutetes Atrium mit ellipsoidem Grundriss. Über ca. 35 Meter erstrecken sich beeindruckende Innenterrassen, die eine einzigartige Atmosphäre schaffen und vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für die angrenzenden Büroflächen bieten. In Kombination mit den umlaufenden Wasserbecken und der sorgfältig gestalteten Bepflanzung entsteht im Inneren des Gebäudes eine Oase der Ruhe und Kreativität – ein weiteres Highlight, das das Deutschlandhaus zu einem einzigartigen Bauwerk macht.

Oberirdisch erstreckt sich die Gesamtfläche des Deutschlandhauses über rund 40.000 Quadratmeter. Dabei entfallen etwa 29.000 Quadratmeter auf moderne Büroflächen, fast 30 exklusive Wohnungen am Valentinskamp und ansprechende Einzelhandelsflächen mit Gastronomie im Erdgeschoss. Eine Tiefgarage mit etwa 175 Stellplätzen bietet bequeme Parkmöglichkeiten für Bewohner und Besucher.

Das Deutschlandhaus trägt dazu bei, dass das Herz der Hansestadt Hamburg weiterhin ein lebendiger, moderner Lebensraum ist. Hier können Sie die Verbindung von Tradition und Innovation in einem einzigartigen Bauwerk erleben – Mitten in der Metropole an der Elbe!

BGF:
ca. 40.000 m² oberirdisch

Gesamtfläche:
49.700 m²

Wohnungen:
Knapp 30

Bürofläche:
Rund 29.000 m²

Tiefgarage:
164 Stellplätze

Fertigstellung:
2024

Bauherr:
ABG Real Estate Group
Generalunternehmen:
ZECH Bau SE, NL Hamburg

Projektgalerie

Verwandte Projekte

Visualisierung des FiftyNine am Strandkai Hamburg.

FiftyNine - BE.Strandkai

Das exklusive Quartier BE.Strandkai ist ein herausragendes Bauprojekt an der Westspitze der Strandkaihalbinsel in der Hamburger HafenCity. Dieses einzigartige Vorhaben