Stuttgart Rosenstein: Ein nachhaltiger Stadtteil entsteht

Verwandte News

Visualisierung des Neubaus an der Steinbacher Hohl in Frankfurt: 3 Mehrfamilienhäuser

Steinbacher Hohl in Frankfurt-Praunheim:...

Wohnprojekt in der Steinbacher Hohl umfasst drei Mehrfamilienhäuser ...
Holzmodell eines nachhaltigen Gebäudes steht auf einem Tisch.

Was sind nachhaltige Gebäude? Ein Blick ...

Die Bedeutung nachhaltiger Gebäude geht weit über ihre ...
Menschen feiern die Grundsteinlegung des LeopoldQuartier OFFICE in Wien.

UBM Development: LeopoldQuartier OFFICE ...

Wien, 17.04.2024 – Mit der Grundsteinlegung für das ...
Visualisierung des Quartiers Neues Gartenfeld in Berlin Spandau

Neues Gartenfeld: Gewobag feiert Baustar...

Berlin, 17. April 2024 - Wo einst Kabel, ...

Im Herzen Stuttgarts entsteht ein neuer Stadtteil: Stuttgart Rosenstein. Wenn der künftige Hauptbahnhof in Betrieb genommen wird, werden 85 Hektar Fläche mitten im Zentrum Stuttgarts frei. Eine einmalige Chance für die Stadt.
Stuttgart Rosenstein wird zeigen wie die Stadt der Zukunft aussehen soll. Der künftige Stadtteil soll Leben, Arbeiten und Wohnen auf innovative Art und Weise wieder zusammenbringen. Dazu wird das Konzept der „produktiven Stadt“ umgesetzt: Die Trennung zwischen Wohngebieten, Gewerbe-, Büroarealen und Produktionsstätten löst sich auf. Es entsteht eine Vielzahl von Möglichkeiten zur gemeinschaftlichen Nutzung des Stadtraums. Insbesondere die „Stadt der kurzen Wege“, wonach ein Großteil der Einrichtungen fußläufig oder mit dem Fahrrad schnell erreichbar sein soll, trägt hierzu bei. In Stuttgart Rosenstein zu wohnen, heißt, zentral und dennoch im Grünen zu wohnen. Der Wohnraum entsteht für Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen. Gleichzeitig soll das Quartier unter den ökologischen Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und Klimagerechtigkeit entwickelt werden. Dazu gehören eine durchdachte Flächennutzung und Auswahl der richtigen nachhaltigen Baustoffe, ein zukunftsfähiger Mobilitätsmix samt Infrastruktur und eine konsequente Durchgrünung des Stadtteils, nicht nur an Fassaden und auf Dächern.

Ein zentrales Anliegen von Stuttgarts derzeit größtem Stadtentwicklungsprojekt ist die Schaffung von Wohnraum: Insgesamt sollen zwischen 4.700 und 5.800 Wohneinheiten entstehen, viele davon als geförderter Wohnraum. Darüber hinaus wird es Schulen, Kitas, Sportanlagen sowie Kultureinrichtungen geben.

Der Siegerentwurf des städtebaulichen Wettbewerbs für Stuttgart Rosenstein stammt von der Arbeitsgemeinschaft asp Architekten und Stadtplaner mit Koeber Landschaftsarchitekten. Derzeit entwickelt die Abteilung Städtebauliche Planung Stuttgart Rosenstein des Amts für Stadtplanung und Wohnen auf Grundlage des Gewinner-Entwurfs den städtebaulichen Rahmenplan. Drei Quartiere sind geplant: Das Europaquartier, die Maker City sowie das Rosensteinviertel mit Rosensteincampus. Verbindendes Element ist der Gleisbogenpark, der sich wie ein grünes Band durch den Stadtteil zieht.

Wie die Menschen in Stuttgart zu den Planungen stehen, wurde bei zahlreichen Öffentlichkeitsbeteiligungen diskutiert. Zuletzt konnten sich die Bürgerinnen und Bürger im Sommer 2022 bei der Beteiligung „Stadtteil für alle“ einbringen. Ihre Anregungen fließen in die weiteren Planungen ein.

Die Maker City, das Gebiet um die Wagenhallen im Stuttgart Norden, ist Teil der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart und wird als erstes umgesetzt. Sie soll zeigen, dass Wohnen, Arbeiten und stadtverträgliche Produktionsstätten sowie Bildungs- und Kulturangebote gebündelt in einem Stadtquartier möglich sind. Die Maker City soll Experimentierfeld und Leuchtturmprojekt für die weitere Entwicklung des Stadtteils sein. Hier entsteht in den kommenden Jahren zudem der Interimsbau für die sanierungsbedürftige Stuttgarter Oper.

Weitere Informationen unter rosenstein-stuttgart.de

Stuttgart Rosenstein – die Ausstellung
Stuttgart Rosenstein mit all seinen Facetten entdecken – das geht in der Dauerausstellung Stuttgart Rosenstein im Ausstellungsraum in der Eichstraße 9 in Stuttgart. Höhepunkt und zentrales Element der Ausstellung ist das riesige interaktive Stadtmodell. Auf rund 25 Quadratmetern ist zu sehen, wie der künftige Stadtteil im Herzen Stuttgarts entwickelt wird. Verschiedene Stationen zeigen einzelne Bausteine der städtebaulichen Planung an. Projektionen erwecken den neuen Stadtteil zum Leben.