© stock.adobe.com / engel.ac

Stadtentwicklung in Berlin

Empfehlung der dba

MO SEC - Sicherheitsdienst GmbH

MO SEC - Sicherheitsdienst GmbH

MO SEC – Sicherheitsdienst GmbH MO SEC ist ...
Konecranes GmbH

Konecranes GmbH

Konecranes ist ein weltweit führender Anbieter von Materialflusslösungen ...
OTIS GmbH & Co. OHG

OTIS GmbH & Co. OHG

Otis gibt Menschen die Möglichkeit, sich in einer ...
Visualisierung: Neubau Wohnen am Wiesenpark. Viele weiße Neubau-Reihenhäuser auf einer rechteckigen Baufläche

Wohnen am Wiesenpark

Das Projekt „Wohnen am Wiesenpark“ umfasst insgesamt 150 ...

Verwandte News

Fünf Personen halten bei der Frundsteinlegung für den Neubau an der Konrad-Wolf-Straße in Berlin eine Zeitkapsel

Neubau an der Konrad-Wolf-Straße Berlin ...

Am 18.07.2024 wurde der Grundstein für ein großes ...
Zeppelin Rental wurde für Deutschen Nachhaltigkeitpreis nominiert. Nachhaltigkeitssiegel kleben auf einem Container.

Zeppelin Rental für Deutschen Nachhaltig...

Zeppelin Rental ist in den Kategorien "Bauindustrie" und ...
Außenvisualisierung eines rechteckigen Neubauprojekts in Berlin Lichtenberg

WBM erwirbt bedeutendes Neubauprojekt in...

Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH hat über eine ...
4 Personen stehen beim i2030 Aktionstag vor einem Banner, das das Schienennetz zeigt.

i2030: Ausbau der Schieneninfrastruktur ...

Das Projekt i2030 zielt darauf ab, die Schieneninfrastruktur ...

Stadtentwicklung in Berlin | Im Rahmen des dba Magazins – Ausgabe Metropolregion Berlin thematisiert Kai Wegner, Regierender Bürgermeister von Berlin, in einem Vorwort die aktuelle Stadtentwicklung.

Portraitbild des regierenden Oberbürgermeisters von Berlin
Kai Wegner, Regierender Bürgermeister von Berlin

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Berlin ist der Zukunftsort. Immer mehr Menschen wollen in Berlin leben und arbeiten, die deutsche Hauptstadt ist eine der am stärksten wachsenden Städte in Deutschland, eine Metropolregion, die für viele Unternehmen aus dem In- und Ausland interessant ist, eine Großstadt, die Studierende, Start-up-Gründer, Unternehmer und Arbeitskräfte aus aller Welt anzieht.

Fast vier Millionen Menschen leben inzwischen in Berlin, die zwölf Bezirke der Stadt zählen bis zu 424.000 Einwohner – und sind damit so groß wie Mannheim, Karlsruhe, Bonn oder Bochum. Diese Entwicklung stellt die Stadt – und damit auch die Gesellschaft und Politik – vor große Herausforderungen. Wachstum ist aber auch eine Chance.

Der Berliner Senat bekennt sich zu einer wachsenden Stadt, in der soziale Gerechtigkeit, Wohlstand und auch wirtschaftliches Wachstum gesichert werden. Ziel der Landesregierung ist eine nachhaltige und klimagerechte Stadtentwicklung, für die in den kommenden Jahren große Investitionssummen erforderlich sein werden. Wir wollen in Berlin neue urbane und gemischt genutzte Stadtquartiere erschließen, denn wir wollen weder sogenannte Schlafstädte, noch Gewerbe-und Einzelhandelsstandorte, die städtebaulich nicht integriert sind.

Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Frühsommer den Grundstein für die Siemensstadt Square, eines der größten europäischen Stadtentwicklungsprojekte, legen konnten. Auf einer Fläche von 76 Hektar und einer Geschossfläche von über einer Million Quadratmeter werden in Berlin-Spandau rund 35.000 Menschen leben und arbeiten. Das Projekt ist eine Blaupause, wie Stadtentwicklung im Bestand und Industrietransformation
weltweit erfolgreich gestaltet werden können. Gemeinsam mit zahlreichen Projektpartnern entsteht auf dem über 100 Jahre alten Industrieareal ein Ort, der Produktion, Forschung, Lernen, Wohnen und Leben vereint. Für bis zu 7000 Menschen wird dort neuer Wohnraum geschaffen, davon 30 Prozent als sozialer Wohnungsbau, denn auch die soziale Mischung ist für die Entwicklung von urbanen Stadträumen von großer Bedeutung. Digitale Technologien – von einem ganzheitlichen digitalen Zwilling bis hin zu Künstlicher Intelligenz – machen den Stadtteil Siemensstadt Square zukunftsfähig.

Wir wollen und werden beim Bau von neuen Wohnorten in Berlin auch in den kommenden Jahren nicht nachlassen. In der Vergangenheit sind zu wenige neue Wohnungen errichtet worden, die Folgen spüren die Menschen in Berlin leider jeden Tag. Es gibt nicht ausreichend Wohnraum – für die Berlinerinnen und Berliner, die sich innerhalb der Stadt verändern wollen, für die Menschen, die nach Berlin ziehen und hier arbeiten und leben wollen. Mit einer neuen Bauordnung und unserem Schneller-Bauen-Gesetz sorgen wir dafür, dass der Wohnungsbau beschleunigt und die Rahmenbedingungen für Investoren verbessert werden. Wir wollen unsere Neubauoffensive mit Partnern erfolgreich gestalten. Dazu gehören unsere starken städtischen Gesellschaften, die Genossenschaften und auch die privaten Investoren.

Denn nur wenn es uns allen gemeinsam gelingt, neue Stadtquartiere zu errichten, bleibt Berlin lebenswert, zukunftsfähig und für alle bezahlbar.

Unterschrift OB Wegner

Kai Wegner
Regierender Bürgermeister von Berlin