© EIPOS GmbH

Rückblick: EIPOS-Sachverständigentage Brandschutz 2023

Am 20. und 21. November 2023 erlebten 1.000 Brandschutzplaner und Sachverständige aus ganz Deutschland spannende Vorträge und kontroverse Diskussionen bei den EIPOS- Sachverständigentagen Brandschutz.

© EIPOS GmbH

Das Wiedersehen der Brandschutzbranche fand erneut als hybride Veranstaltung statt. Der zweitägige Fachkongress in Dresden bot nicht nur interessante Diskussionen, sondern auch einen lebhaften Meinungs- und Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmern und Referenten. Eine großzügige Fachausstellung, die über 70 Unternehmen der Branche umfasste, trug ebenfalls zum vollen Erfolg der Tagung bei.

Abwechslungsreiches und anspruchsvolles Tagungsprogramm
Die Sachverständigentage Brandschutz präsentierten eine Fülle hochkarätiger Vorträge, die den Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die aktuellen Themen und Trends der Branche ermöglichten. Im Fokus der Vorträge standen u.a. die Schutzziele des Brandschutzes, betrachtet zum einen als Basis für ein risikogerechtes und objektspezifisches Brandschutzkonzept und zum anderen hinsichtlich deren Wirksamkeit im Ernstfall. Prof. Dr.-Ing. Frank Riesner – Prüfingenieur für Brandschutz – teilte seine Erfahrungen bei der Begründung von Abweichungstatbeständen und Branddirektor Björn Maiworm von der Berufsfeuerwehr München schlussfolgert aus Einsatzdaten zu Brand- und Rauchausbreitungswegen. Interessant in diesem Zusammenhang auch der risikobasierte Blickwinkel der Schweiz – vorgestellt durch den Direktor der Gebäudeversicherung Kanton Zürich (GVZ) Herrn Lars Mülli. Weitere Vorträge beschäftigten sich mit Fassadenbegrünungen, Photovoltaikanlagen sowie dem Umgang mit Bestandsbauten. Zu letzterem erläuterte Ministerialrat i.R. Jens Meißner die konkrete Gefahreneinstufung bei Bestandsbauten und wie eine sachgerechte Ermessensausübung durch die Bauaufsichtsbehörde erfolgen soll. Die Architektin Sybille Wiegandt zeigte anschaulich und detailliert den Umgang mit einem Bestandsgebäude in der Planung und Bauausführung am Beispiel des „Langen Jacobs“ in Weimar.

© EIPOS GmbH

„Die Sachverständigentage tragen dazu bei, die Fachkompetenz der Teilnehmer zu vertiefen, den Wissensaustausch zu fördern und die Branche in ihrer Gesamtheit voranzubringen. Die Veranstaltung bleibt eine wichtige Plattform für Experten, die sich aktiv mit den aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich Brandschutz auseinandersetzen“, so EIPOS- Geschäftsführerin Sabine Schönherr.

Auf ein Wiedersehen in 2024
Die 25. EIPOS-Sachverständigentage Brandschutz finden am 18./19.11.2024 in Dresden und auch wieder Online statt. Rückblicke, Bildimpressionen und viele weitere Informationen zur Veranstaltung finden Interessierte auf der Website der EIPOS-Sachverständigentage.