Thorsten Augusti, Geschäftsführer fms GmbH. © fms Gmbh Unternehmensberatung / Fotograf: Philippe Ramakers

Fachkräfte für Infrastrukturprojekte benötigt - fms GmbH expandiert in neue Geschäftsfelder

Verwandte News

Visualisierung des Quartiers Neues Gartenfeld in Berlin Spandau

Neues Gartenfeld: Gewobag feiert Baustar...

Berlin, 17. April 2024 - Wo einst Kabel, ...
Visualisierung des neuen Staatsarchivs in Kitzingen

Staatsarchiv Kitzingen - Richtfest für d...

Das Staatsarchiv Kitzingen ist ein funktionaler Archivbau mit ...
Der V-förmige, 26m hohe Schüttflix-Tower steht in Gütersloh, im Hintergrund der Fernseh-Turm.

Feierliche Eröffnung des Schüttflix-Towe...

Besondere Quartiersentwicklung am alten Güterbahnhof in Gütersloh findet ...
Nachhaltig bauen, Kosten senken

Nachhaltig bauen, Kosten senken

Bayerns Bauminister Bernreiter berät mit Bund, Wissenschaft und ...
  • Die auf Bau- und Immobilienwirtschaft spezialisierte Personalberatung fms GmbH schlägt ein neues Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte auf.
  • Kunden suchen verstärkt qualifizierte Fachkräfte für Infrastrukturprojekte.

Die fms GmbH Unternehmensberatung weitet ihren Fokus im Bereich der Personalberatung aus. Neben den klassischen Projekten in der Bau- und Immobilienwirtschaft, speziell im Hochbau, verstärkt das in Bonn ansässige Consultingunternehmen sein Engagement in einem weiteren Bereich. „Zwar hat die Krise in der Bauwirtschaft kaum negative Auswirkungen auf unsere Auftragslage“, sagt fms-Geschäftsführer Thorsten Augusti. „Aber wir erhalten sehr viele Anfragen von Kunden, die händeringend qualifizierte Fachkräfte für Infrastrukturprojekte suchen.“

Auf diesem Gebiet besteht gewaltiger Bedarf. Nachdem die öffentliche Infrastruktur in Deutschland lange Zeit nicht im Fokus staatlicher Politik stand, ist nun die Wende eingeleitet. Die Investitionen in Verkehrswege und Beförderungssysteme, Anlagen für Kommunikation und Digitalisierung, Gas-, Strom- und Wasserversorgung sowie Kanalisation und Klärwerke nehmen zu. Die Folge: Die damit befassten Unternehmen und öffentlichen Körperschaften suchen dringend Ingenieure und technische Fachkräfte, zumal aufgrund der demographischen Entwicklung jetzt auch viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Ruhestand wechseln.

„Wir haben in den vergangenen zehn Jahren immer wieder anspruchsvolle Positionen in diesem Segment besetzt, nehmen das Thema Infrastruktur mit all seinen Facetten jetzt aber deutlich stärker in Angriff“, sagt Geschäftsführer Augusti. „Wir sprechen die Sprache unserer Kunden und verfügen über ein gewachsenes Netzwerk, um diesen zusätzlichen Personalbedarf abdecken zu können. Wir sind mehr als nur Headhunter“, erklärt Augusti. „Wir begleiten unsere Kunden im gesamten Prozess der Stellenbesetzung, von der Beratung über das richtige Stellenprofil und die Auswahl der richtigen Mitarbeiter bis hin zum Onboarding.“

Bei der Suche nach Personal und der Entwicklung von Qualifizierungsprogrammen setzt die fms GmbH auch spezielle digitale Tools und eine selbstentwickelte Software ein. Mit einer hohen Erfolgsquote bei der zielgenauen Gewinnung von Fachkräften und einer auf den Kundenbedarf optimierte Personalentwicklung gehört fms zu den Top-Personaldienstleistern der Branche. „Unsere Berater verfügen alle über langjährige Erfahrung, sind fachlich versiert und hochmotiviert“, sagt Geschäftsführer Augusti. „Ich bin zuversichtlich, dass wir ein weiteres erfolgreiches Kapitel unserer Unternehmensgeschichte aufschlagen.“