Visualisierung des Lagarde-Campus Bamberg. Quelle: Instone Real Estate

Lagarde-Campus - 99 bezahlbare Wohnungen für Bamberg

Verwandte News

6 Personen stehen vor der Schleuse Kriegenbrunn in Erlangen

ZÜBLIN und BAUER errichten Neubau der Sc...

ZÜBLIN setzt den Ersatzneubau der Schleuse Kriegenbrunn im ...
8 Männer und eine Frau stoßen unter einem Richtkranz auf das Richtfest des UmweltHausesin Nürnberg an

UmweltHaus feiert Richtfest - Holzhochha...

Gemeinsam mit Handwerker:innen und Planer:innen beging die UmweltBank ...
Mitarbeiter von BAUER und der FAU arbeiten an klimaneutralem Antrieb für Spezialbaumaschinen. Das Bild zeigt Menschen auf einer Treppe.

Klimaneutraler Antrieb für Spezialtiefba...

Die BAUER Maschinen GmbH hat ein ehrgeiziges Forschungsprojekt ...
Visualisierung des Martin-Behaim-Gymnasiums

ZÜBLIN errichtet Martin-Behaim-Gymnasium...

Das Martin-Behaim-Gymnasium in Nürnberg ist eines der größten ...

BayernHeim beteiligt sich an der Entwicklung des „Lagarde-Campus

  • Projekteinstieg der BayernHeim erhöht Zahl der ursprünglich geplanten geförderten Wohnungen
  • Baubeginn im Mai 2023 erfolgt, Fertigstellung Ende 2025 geplant
  • Modernes, nachhaltiges und barrierefreies Wohnen auf bezahlbarem Niveau

Wo früher amerikanische Streitkräfte wohnten, werden in naher Zukunft Familien aus Bamberg ein neues Zuhause finden können. Die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim realisiert im neu entstehenden Wohnquartier „Lagarde-Campus“ auf dem ehemaligen Kasernengelände in Bamberg 99 Mietwohnungen, von denen 91 gefördert werden. Bayerns Bauminister Christian Bernreiter unterstreicht: „Die BayernHeim zeigt mit ihrem Projekt in Bamberg, wie es möglich ist, mehr bezahlbaren und nachhaltigen Wohnraum in attraktiven Lagen zu schaffen. Dank der engen Zusammenarbeit mit dem Projektpartner Instone Real Estate, der Stadt Bamberg und lokalen Partnern werden nun weitaus mehr bezahlbare Wohnungen geschaffen als ursprünglich vorgesehen.“

Ralph Büchele, Geschäftsführer der BayernHeim: „Wir freuen uns, mit diesem Projekt einen weiteren Beitrag zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Bamberg leisten zu können. Die Zusammenarbeit mit der Stadt und den Stadtwerken ermöglicht es uns, ein nachhaltiges, zukunftsfähiges und lebenswertes Wohnquartier für niedrige bis mittlere Einkommensgruppen zu entwickeln.“

Der Baubeginn der 99 Wohnungen ist bereits im Mai erfolgt, die Fertigstellung wird Ende 2025 erwartet. Die Wohnanlage umfasst insgesamt circa 7.000 Quadratmeter Wohnfläche. Das entspricht ungefähr der Größe eines Fußballfeldes. Alle fünf Geschosse werden barrierefrei gestaltet. Jede Wohnung verfügt über eine Terrasse, einen Balkon oder eine Dachterrasse.

Das Nachhaltigkeitskonzept des Quartiers umfasst ein innovatives Nahwärmekonzept der Stadtwerke Bamberg, das die Nutzung von Photovoltaik auf den Dachflächen der Gebäude einschließt. Im Rahmen des Mobilitätskonzepts sind gemeinschaftliche Quartiersparkhäuser geplant.

Die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim GmbH wurde im Jahr 2018 gegründet und hat bereits über 5.500 Wohnungen auf den Weg gebracht.

Originalbeitrag

Auch interessant: Ansbach-Carré – Mehr als 220 neue Wohnungen für Ansbach